Zebras teilen mit Flüchtlingen

Spannung und Neugier auf beiden Seiten waren in der Zebraklasse zu spüren, als Agim Ibishi vom Diakonischen Werk zu Gast in unserer 2. Klasse war.

Er war der Einladung der Zebras gefolgt, die ihm eine Spende für die Flüchtlingshilfe zu überreichen wollten. Beim Verkauf ihrer selbstgemachten Kerzen hatten die 2.-Klässler guten Gewinn gemacht. Die Freude war darüber war groß und so wurde beratschlagt, was nun mit dem selbstverdienten Geld angestellt werden sollte. Es wurden Ideen gesammelt, Vorschläge besprochen und abgestimmt.

Schon bald war klar, dass sie nicht den gesamten Betrag für sich behalten wollen. Sie wollten teilen! Entschieden haben Sie sich für eine Spende in der Flüchtlingshilfe in Herford.

Agim Ibishi ist Sozialarbeiter beim Diakonischen Werk in Herford und kümmert sich um Flüchtlinge, die in Herford ankommen und Unterstützung benötigen. Er erzählte von seiner Arbeit und war überrascht, wie viele Gedanken sich die Kinder im Vorfeld sich über die Flüchtlingsproblematik gemacht hatten. Über Medien und Gespräche zuhause haben die Kinder Einiges über die Flüchtlingssituation mitbekommen, das sie bewegt. „Die können ja nichts dafür, dass es ihnen so schlecht geht – da müssen wir uns doch kümmern.“ Und so trafen die Kinder auch die Entscheidung, einen Teil des Kerzengeldes für die Flüchtlingsarbeit zu spenden. Die Klassensprecher Merle-Feline und Felix überreichten den bunt gestalteten und von allen Kindern unterschriebenen Umschlag.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.